Presse | Vitalpin - Wir leben Alpen.
002-Fiss-Herbst-2018©PALE_Manuel-Kopie.jpg
Nach unten

Presse

Hier finden Sie alle Unterlagen wie unsere Pressetexte,
Fotos sowie die Vitalpin Broschüren und Logos zum Download.

Presse-Artikel

Appell vor Wintersaison: wieder nationale Maßnahmenpläne anstatt einheitlicher Regeln

Appell vor Wintersaison: wieder nationale Maßnahmenpläne anstatt einheitlicher Regeln

17.09.2021

Die Wintersaison 2020/21 war stark von der Pandemie geprägt. Statt einheitlicher Maßnahmen und Regelungen im Tourismus, gab es im Alpenraum starke Unterschiede im Umgang mit Covid-19. Dementsprechend fielen auch die wirtschaftlichen Konsequenzen unterschiedlich aus. Und nun präsentieren nach und nach Nationalregierungen erneut ihre individuellen Maßnahmenpläne, anstatt an einem Strang zu ziehen. Eine Wiederholung des „Fleckerlteppichs“ wäre laut Theresa Haid fatal. Eine von Vitalpin in Auftrag gegebene Analyse belegt, dass Österreich, Südtirol und Bayern zu den großen Verlierern gehören.

Beitrag lesen
Klimaschutz in Destinationen: Vitalpin startet Initiative mit Tourismusverbänden

Klimaschutz in Destinationen: Vitalpin startet Initiative mit Tourismusverbänden

06.09.2021

Der Verein Vitalpin hat es sich zum Ziel gesetzt, vom Reden ins Tun zu kommen und gemeinsam mit seinen Mitgliedern aktiv Maßnahmen für den Umweltschutz zu setzen. Deshalb wurde ein konkretes Klimaschutzpaket für Destinationen ausgearbeitet. Bereits zum Start dieses Pilotprojekts sind knapp ein Drittel der Tiroler Tourismusverbände mit dabei und befassen sich im Rahmen dieses Projekts mit der Konzeption greifbarer Maßnahmen. Vitalpin freut sich über das Engagement der Destinationen Alpbachtal, Brixental, Hohe Salve, Kitzbühel, Kufsteiner Land, Pillerseetal, St. Johann, Wilder Kaiser sowie der Region Innsbruck.

Beitrag lesen
Viel Zuspruch für die Vitalpin-Förderpreise zum Schutz des Alpenraums

Viel Zuspruch für die Vitalpin-Förderpreise zum Schutz des Alpenraums

23.07.2021

Am 30. Juni hat die Einreichfrist für die von Vitalpin ausgeschriebenen Förderpreise für nachhaltige Projekte, welche zur Reduzierung von Treibhausgasen im Alpenraum beitragen, geendet. Knapp 40 Bewerbungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol sind eingegangen. Eine international besetzte Jury, unter dem Vorsitz des ehemaligen EU-Kommissars Dr. Franz Fischler, wird nun anhand eines Bewertungskatalogs über die Vergabe der Preise entscheiden. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt Ende September.

Beitrag lesen
Alle Presseartikel im Überblick

Alle Presseartikel im Überblick

Kontakt

 

Verein Vitalpin

Brixner Straße 3
6020 Innsbruck

ZVR: 616333716
 
Theresa Haid

Theresa Haid

Geschäftsführerin


Folgen Sie mir auf LinkedIn
Vitalpin