Presse | Vitalpin - Wir leben Alpen.
002-Fiss-Herbst-2018©PALE_Manuel-Kopie.jpg
Nach unten

Presse

Hier finden Sie alle Unterlagen wie unsere Pressetexte,
Fotos sowie die Vitalpin Broschüren und Logos zum Download.

Presse-Artikel

11 Best Practice Beispiele nominiert: Vitalpin fördert gelebte Nachhaltigkeit im Alpenraum

11 Best Practice Beispiele nominiert: Vitalpin fördert gelebte Nachhaltigkeit im Alpenraum

08.10.2021

Im Rahmen der Initiative Vitalpin KlimaInvestment vergibt Vitalpin zum ersten Mal Förderpreise in Summe von rund 65.000, - Euro. Die Initiative unterstützt damit Projekte im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie für nachhaltiges Wirtschaften im Alpenraum. Fast 40 Organisationen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol haben sich mit ihren Projekteinreichungen beworben, nun stehen die elf Nominierten fest.

Beitrag lesen
Vitalpin-Impulsevent: Wie kann Mobilität klimafreundlicher werden?

Vitalpin-Impulsevent: Wie kann Mobilität klimafreundlicher werden?

01.10.2021

Den Löwenanteil der Emissionen im Tourismus verursacht die Mobilität. Deshalb gingen am Freitag auf Einladung von Vitalpin internationale Experten der Frage nach, welche alternativen Antriebsformen in Zukunft praxistauglich sein werden? Im Kompetenz- und Erlebniszentrum für neue und elektrische Mobilität der Porsche Holding in Salzburg wurden die Für und Wider von synthetischen Kraftstoffen, Elektrik- und Wasserstoff-Antrieben beleuchtet. In einem waren sich alle einig: Transport und Verkehr müssen rasch umweltschonender werden.

Beitrag lesen
Appell vor Wintersaison: wieder nationale Maßnahmenpläne anstatt einheitlicher Regeln

Appell vor Wintersaison: wieder nationale Maßnahmenpläne anstatt einheitlicher Regeln

17.09.2021

Die Wintersaison 2020/21 war stark von der Pandemie geprägt. Statt einheitlicher Maßnahmen und Regelungen im Tourismus, gab es im Alpenraum starke Unterschiede im Umgang mit Covid-19. Dementsprechend fielen auch die wirtschaftlichen Konsequenzen unterschiedlich aus. Und nun präsentieren nach und nach Nationalregierungen erneut ihre individuellen Maßnahmenpläne, anstatt an einem Strang zu ziehen. Eine Wiederholung des „Fleckerlteppichs“ wäre laut Theresa Haid fatal. Eine von Vitalpin in Auftrag gegebene Analyse belegt, dass Österreich, Südtirol und Bayern zu den großen Verlierern gehören.

Beitrag lesen
Alle Presseartikel im Überblick

Alle Presseartikel im Überblick

Kontakt

 

Verein Vitalpin

Brixner Straße 3
6020 Innsbruck

ZVR: 616333716
 
Theresa Haid

Theresa Haid

Geschäftsführerin


Folgen Sie mir auf LinkedIn
Vitalpin