Bergegnungen - der Vitalpin Podcast | Vitalpin - Wir leben Alpen.
alpen.jpg
Nach unten
None

"Ich lade euch ein, mit mir in die interessante Gedankenwelt unserer Podcast-Gäste rund um die Zukunft des alpinen Tourismus einzutauchen. Hört zu, diskutiert mit und lasst euch informieren und inspirieren."

THERESA HAID
Geschäftsführerin Vitalpin & Gastgeberin des Podcasts

Be/r\gegnungen – Der alpine Tourismus-Podcast

Visual Podcast #4.png

Episode #4

Fifty Shades of Green

Wie man Klimaschutz sexy macht und einen einfachen Zugang zur erschlagenden Thematik Nachhaltigkeit findet – darüber spricht Theresa Haid im aktuellen Podcast Be/r\gegnungen mit Xenia zu Hohenlohe.

Die Gründerin der internationalen Beratungsfirma Considerate Group sieht dabei die kleinstrukturierten Tourismusbetriebe in der Alpenregion in einer bevorzugten Position: Familienunternehmen seien aufgrund ihrer regionalen Strukturen zum größten Teil bereits nachhaltig. Die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten sowie der regionale Gedanke und das Bewusstsein für den Wert der Natur stellten einen riesigen Vorteil dar.

Erfolgreich grüner werden

Effizientes Haushalten, die Unterstützung von regionalen Klimaschutzprojekten das Einbinden von Mitarbeitern und Gästen sieht Xenia zu Hohenlohe als wichtigste Schritte auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Was das genau heißt und was es mit dem Namen „50 Shades of Green“ auf sich hat, das erfahrt ihr im neuen Podcast.

Ihr könnt euch dabei nicht nur von den Ideen einer international tätigen und vernetzen Fachfrau inspirieren lassen, sondern bekommt auch konkrete Vorschläge an die Hand, um vom Reden ins Tun zu kommen. Wie immer laden wir euch herzlich dazu ein, genau hinzuhören, einzutauchen und euch motivieren zu lassen!

Jetzt anhören:

Episode #4

1:1

Episode #3

Mutausbruch im Tourismus

Die Hotellerie im Alpenraum ist Familiensache. Über Generationen werden Betriebe mit Herzblut aufgebaut und Traditionen mit Hingabe weitergeführt - Alleinstellungsmerkmale die vor allem von unseren Gästen geschätzt werden.

Bewährte Traditionen stellen viele junge Hoteliers aber auch vor Herausforderungen - denn die sich rasant verändernden Rahmenbedingungen zwingen den alpinen Tourismus zu Innovation und Veränderungen, um auch weiterhin erfolgreich zu sein.  

Wie man einen Traditionsbetrieb in die heutige Zeit übersetzt und zukunftsfit macht, zeigt Peter Fetz mit dem „Hirschen“ in Schwarzenberg in Vorarlberg.

Jetzt anhören:

Episode #3

1:1

Episode #2

Zukunftstaugliches Wachstum

Gerade nach einer längeren Zeit mit Reisebeschränkungen wächst die Reiselust und die Sehnsucht nach unbeschwertem Freizeitvergnügen. Um Urlaubsreisen für die breite Masse zu ermöglichen, hat man in den letzten Jahrzehnten vielerorts massentaugliche Konzepte und Kapazitäten geschaffen, die allerdings zunehmend hinterfragt werden.

Wie bringt man Nachhaltigkeit und Tourismuswachstum unter einen Hut?

Dieser topaktuellen Frage widmen wir uns in der zweiten Folge unseres Tourismus-Podcasts „Be/r\gegnungen“. Als Gesprächspartner für Themen wie CO2-Kompensation, sanften Tourismus oder Overtourism hat Theresa Haid diesmal Herrn Prof. Dr. Stefan Gössling eingeladen. Er ist Professor für Tourismus an der Linnéuniversität in Kalmar, Schweden. 


Jetzt anhören:
Episode #2

Zusammenfassung lesen:


Blogbeitrag

1:1

Episode #1

Der Alpentourismus und die Pandemie

Für die erste Episode unseres Podcasts hat Vitalpin-Geschäftsführerin Theresa Haid Regierungsrat Marcus Caduff aus Graubünden, Tourismusforscher Prof. Dr. Harald Pechlaner aus Bozen und Touristiker Hannes Parth aus Ischgl eingeladen. Mit ihnen hat sie darüber gesprochen, wie unterschiedlich die einzelnen Alpenländer durch die Pandemie gekommen sind und was wir daraus für die Zukunft unseres Tourismus lernen können. Das Gespräch kannst du hier anhören.

 

Jetzt anhören:
Episode #1


Zusammenfassung lesen:
Blogbeitrag

1:1

Der neue Tourismus-Podcast für den Alpenraum

Unser Podcast soll Begegnung ermöglichen – mit Menschen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern, aber auch mit spannenden Ideen und Visionen, die für den Alpentourismus interessant sind. Er soll Informationen, Anregungen und Inspirationen bieten, neue Themen aufgreifen und Diskussionsforum sein. Und nicht zuletzt soll er dazu dienen, dass die Öffentlichkeit den Tourismus aus einer anderen Perspektive wahrnimmt: konstruktiv, zukunftsgerichtet, offen…

 

Warum gerade ein Podcast?

Über dieses Medium werden Informationen besonders leicht aufgenommen. Man kann interessanten Persönlichkeiten beim Denken zuhören und sich gleichzeitig entspannen oder nebenbei andere Arbeiten erledigen. Als modernes Format unterstreicht ein Podcast auch die innovative Ausrichtung von Vitalpin bzw. des Alpentourismus. 

Gleich abonnieren!

Wissen ist Macht. Und mit’m Reden kommen die Leut z’samm. Wer über die aktuellen Entwicklungen im Tourismus top informiert sein will und gerne neue Sichtweisen kennenlernt, sollte den Vitalpin-Podcast „Bergegnungen“ noch heute abonnieren.

Hier geht’s zur Anmeldung:

Vitalpin Tourismus-Podcast

Vitalpin